Die OeNB-Konjunkturprognose beweist positiven Effekt der Steuerreform

 

 "Die heute vorgestellte Konjunkturprognose der OeNB für die Jahre 2016 und 2017 spiegelt die positiven Effekte der am 1. Jänner in Kraft tretenden Steuerreform klar wider und beweist einmal mehr, dass diese Reform mehr als nur ein 'Reförmchen' ist, wie viele Gegner behauptet haben", so ÖAAB-Generalsekretär August Wöginger in Reaktion auf die durchaus positiven wirtschaftlichen Aussichten Österreichs für die kommenden Jahre.



"Nun ist von Experten bestätigt worden, dass die Realisierung der Steuerreform mehr Netto vom Brutto für alle bringt, die Wirtschaft ankurbelt und sich sehr positiv auf das gesamte Wirtschaftsklima auswirkt", ist der Generalsekretär überzeugt.


"Trotz allen Jubels ist es aber nun auch wesentlich, weitere Maßnahmen für den Arbeitsmarkt zu setzen. Der Arbeitsmarktgipfel, bei dem zahlreiche Verbesserungen auf den Weg gebracht wurden, war ein Schritt in die richtige Richtung. Eine Milliarde Euro für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer werden in den nächsten Jahren für die Schaffung für Arbeitsplätze investiert. Hier gilt es weiter zu arbeiten und diese herausfordernde Situation nicht aus den Augen zu verlieren", so Wöginger.

< zurück