TV-Tipp: "Pressestunde" mit Innenminister und NÖAAB-Obmann Wolfgang Sobotka

Sonntag, 26. Juni 2016, ab 11.05 Uhr, in ORF 2:
     

Wie soll Europa mit der Migration umgehen? Was erwartet sich der Innenminister von einem neuen Grenzmanagement Österreichs? Und wie ist die Stimmung in der Koalition nach den diversen Personalrochaden in der Regierung?


Gerade zwei Monate im Amt, ist Innenminister Wolfgang Sobotka gleich an mehreren Fronten besonders gefordert. Die Anfechtung der Bundespräsidentenwahl durch die FPÖ beschäftigt sein Ministerium als oberste Wahlbehörde. Und beim Flüchtlingsthema verstärkt Sobotka den Druck, die umstrittene sogenannte Notverordnung angesichts der Asylzahlen rasch in Kraft zu setzen.                   

Die Fragen in der „Pressestunde“ am Sonntag, den 26. Juni 2016, um 11.05 Uhr, in ORF 2, stellen:

Eva Linsinger (Profil) und Robert Stoppacher (ORF)

Die „Pressestunde“ ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream angeboten.

< zurück