Christoph Zarits wird ÖAAB-Generalsekretär

 

Wöginger: Zarits ist ein ÖAABler mit Herz und Hausverstand


Der burgenländische Nationalratsabgeordnete Christoph Zarits ist neuer ÖAAB-Generalsekretär. ÖAAB-Bundesmann KO Abg.z.NR August Wöginger stellte ihn in seiner neuen Funktion vor, die Zarits sofort antritt. Der ÖAAB-Bundesvorstand hat ihn bereits per Umlaufbeschluss bestätigt. Der Wechsel an der Spitze war notwendig geworden, da Karl Nehammer, der bisherige Generalsekretär, nunmehr von ÖVP-Parteiobmann Sebastian Kurz zum ÖVP-Generalsekretär bestellt wurde.


„Mit Christoph Zarits ist es mir gelungen, einen ÖAABler an Board zu holen, der mit Herz und Hausverstand, Kompetenz, Einsatzfreude und politischem Gespür die Agenden des ÖAAB-Generalsekretärs ausgezeichnet gestalten und ausfüllen wird. Ich freue mich auf die gute Zusammenarbeit“, so der ÖAAB-Bundesobmann. 


Zarits will Schwerpunkte für Pendler und Lehrlinge 


„Ich nehme das Amt des Generalsekretärs mit großer Freude an, um die Anliegen und Wünsche der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bestmöglich zu vertreten. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit unserem Bundesobmann Gust Wöginger, mit dem ich seit vielen Jahren freundschaftlich verbunden bin. Seit ungefähr zehn Jahren bin ich nun in verschiedenen Funktionen in der ÖVP Burgenland aktiv, seit 2016 als Bezirksobmann des ÖAAB Eisenstadt-Umgebung und seit 2017 als Bezirksparteiobmann des Bezirks Eisenstadt-Umgebung. Seit November des Vorjahres vertrete ich das Burgenland im Nationalrat“, so der neue ÖAAB-Generalsekretär Christoph Zarits.


„Es ist mir eine große Freude in einer Zeit des Umschwungs dieses Amt antreten zu dürfen. Die ‚neue soziale Gerechtigkeit‘ wird auch meine Tätigkeit prägen. Mit dem Familienbonus Plus und den Entlastungsmaßnahmen für die kleinen Einkommen sind bereits von der Bundesregierung unter der Leitung von Sebastian Kurz die ersten wichtigen Schritte gesetzt worden, um Österreich gerechter zu gestalten. Als Schwerpunkte meiner neuen Tätigkeit sehe ich vor allem die Attraktivierung der Lehre und auch die Pendlerthematik, die mich gerade als Burgenländer bereits seit Jahren begleitet“, skizziert Zarits seine neue Rolle. 


Der neue ÖAAB-Generalsekretär Christoph Zarits ist 37 Jahre alt und aus Zagersdorf. Seit 9. November 2017 vertritt er das Burgenland im Nationalrat. In seiner Heimatgemeinde ist er seit 2007 Vizebürgermeister. Im ÖAAB Burgenland ist er seit 2016 Bezirksobmann in Eisenstadt-Umgebung, wo er seit 2017 auch Bezirksparteiobmann ist.


August Wöginger betonte abschließend: "Ich bedanke mich bei Karl Nehammer für seine Arbeit im ÖAAB, er hat wesentlich dazu beigetragen, die ‚neue soziale Gerechtigkeit‘ in der ÖVP zu etablieren. Ich konnte mich zu jeder Zeit auf ihn verlassen. Er war ein verlässlicher Partner und bleibt weiterhin ein guter Freund. Ich wünsche ihm für seine neue Tätigkeit alles Gute und viel Erfolg."


< zurück

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos