Salzmann: Frauen leisten auch derzeit einen wesentlichen Beitrag zum Funktionieren des täglichen Lebens

 Die Corona-Krise hat uns alle vor große Herausforderungen gestellt, unser berufliches und privates Leben hat sich einschneidend verändert. Trotz allem erleben wir ein großes Engagement, einen starken Zusammenhalt der Menschen in dieser schwierigen Zeit und hier gilt es auch DANKE zu sagen! „Ganz speziell müssen wir jenen Menschen danken, die Tag für Tag arbeiten und unser Land am Leben halten - das sind zum größten Teil Frauen“, so die ÖAAB Bundesfrauenvorsitzende Gertraud Salzmann. 

 

In systemrelevanten Berufen, wie im Gesundheitswesen, im Lebensmittelhandel, in unserem Bildungssystem und in Betreuungsberufen sind Frauen überrepräsentiert und vermehrt im Einsatz. Im Lebensmittelhandel ist - mit 71% - die Mehrheit der Beschäftigten Frauen. In Apotheken und Trafiken sind auch zu einem großen Teil Frauen beschäftigt. Die Gesundheitsberufe mit 62 % weiblichen Beschäftigten und das Bildungssystem zeigen, wie wichtig Frauen für das Funktionieren unseres Landes sind.    

 

„Frauen sind die Heldinnen des Alltags und dank ihres unermüdlichen Engagements ist unsere Versorgung sichergestellt“, so Salzmann abschließend.   

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos