News

ÖAAB für sechste Urlaubswoche nach 25 Jahren

 

Die Lebensrealität der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer hat sich in den letzten 20 Jahren massiv geändert. Wer hat heute noch das Glück mehr als 25 Jahre am Stück in ein und demselben Betrieb arbeiten zu können? Mehrere Wechsel des Arbeitgebers werden immer mehr zur Regel. Ob man nun mehr als 25 Jahre im gleichen oder in mehreren Betrieben arbeitet, darf keine Rolle mehr spielen.


mehr
„Migrationsrat für Österreich“ vorgestellt

 

Innenministerin Mag.a Johanna Mikl-Leitner präsentierte am 3. April 2014 namhafte Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und öffentlichem Leben, die mit der Aufgabe befasst sein werden, inhaltliche Grundlagen einer umfassenden Migrationsstrategie auszuarbeiten.  

mehr
Neuregelung der Grunderwerbssteuer im Sinne der Familien und Eigenheimbesitzer

  

Die ÖVP hat für die Familien und Eigenheimbesitzer gekämpft und eine solide Lösung erreicht.


mehr
Änderungen beim Pendlerrechner liegen auf dem Tisch

ÖAAB hat Verbesserungen beim Pendlerrechner gefordert und diese auch durchgesetzt.

mehr
Equal Pay Day - Schließen der Gehaltsschere ist das Gebot der Stunde

 

 „Wir werden mit gleichen Chancen geboren, aber die Ausbildungs- und Berufsperspektiven sind für Frauen und Männer immer noch unterschiedlich. Zwar sind Frauen inzwischen genauso gut oder besser qualifiziert als Männer, dennoch verdienen sie nach wie vor weniger. In diesem Jahr müssen Frauen 55 Tage länger arbeiten als ihre männlichen Kollegen, um auf das gleiche Jahresgehalt zu kommen, damit liegen wir über dem europäischen Durchschnitt“, betont ÖAAB-Bundesobfrau Johanna Mikl-Leitner.

mehr
Kindergesundheit hat Priorität

Gesundheit ist für alle Menschen, besonders für Kinder und Jugendliche, ein wichtiges Anliegen. Prävention und Gesundheitsförderung müssen im Mittelpunkt der Anstrengungen für eine gute Gesundheitspolitik stehen - und das fängt bei den Kleinsten an!


Lesen Sie mehr dazu im "Neues Volksblatt"-Gesundheitsmagazin:

neuesvolksblatt_gesundheitsmagazin.pdf (948.55 KB)