News

Steuerreform bringt umfassende Entlastung für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer

Mit dem Regierungsbeschluss zur Steuerreform vom 16. Juni 2015 wurde ein wesentlicher Schritt in Richtung spürbarer Entlastung der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler, Konjunkturankurbelung, Wirtschaftsbelebung und Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen gesetzt. Im parlamentarischen Prozess werden nun die weiterführenden Verhandlungen stattfinden.


„Mehr Netto vom Brutto für alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer war unser Ziel bei dieser Steuerreform - diesem Ziel sind wir mit der im Ministerrat beschlossenen Einigung einen wichtigen Schritt näher gekommen. Ab 1.1.2016 bleiben den Steuerzahlerinnen und Steuerzahlern im Durchschnitt 1.000 Euro mehr pro Jahr am Konto“, so ÖAAB-Chefin Johanna Mikl-Leitner, die betont, dass in den harten Verhandlungen mit dem Koalitionspartner dank des Einsatzes des ÖVP-Verhandlungsteams deutliche Nachbesserungen im Sinne des ÖAAB erreicht werden konnten. 

mehr
Gratulation an Wolfgang Sobotka zur Wiederwahl

LH-Stv. Wolfgang Sobotka wurde mit 99,4 Prozent der Delegiertenstimmen erneut zum Landesobmann des NÖAAB gewählt: 

„Wolfgang Sobotka steht für hohes Arbeitstempo und große Umsetzungskraft, das hat er in den vergangenen fünf Jahren als Landesobmann des NÖAAB immer wieder unter Beweis gestellt“, so ÖAAB-Chefin Johanna Mikl-Leitner anlässlich des 25. NÖAAB-Landestages. „Ich gratuliere ihm zu seiner Wiederwahl und diesem sensationellen Ergebnis. Und ich danke ihm für die großartige Zusammenarbeit und wünsche ihm und seinem Team viel Erfolg für die kommenden Jahre.“

mehr
NÖAAB-Obmann Sobotka mit 99,4 Prozent wiedergewählt

Mit 99,4 Prozent wurde NÖAAB-Obmann LH-Stv. Wolfgang Sobotka am 25. Landestag des NÖ Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmerbund bestätigt - der Leitantrag für die Arbeit in den kommenden 5 Jahren wurde einstimmig beschlossen. „Weder links noch rechts sondern aus der Mitte der Gesellschaft für den Mittelstand – das ist der NÖAAB. Am Puls der Zeit,  entschlossen und geschlossen bewältigen wir die Herausforderungen der Zukunft gemeinsam“, so der NÖAAB-Obmann. 700 Delegierte und 400 Gäste – insgesamt 1.100 NÖAAB-Funktionäre und Mitglieder waren unter dem Motto „Gemeinschaft. Stärke. Zukunft.“ dabei – u.a. LH Dr. Erwin Pröll, ÖAAB-Obfrau Johanna Mikl-Leitner und das gesamte VPNÖ-Regierungsteam, sowie die Vertreter der Teilorganisationen. 

mehr
Generalsekreätr August Wöginger wurde mit 98,4 Prozent zum neuen Landesobmann des ÖAAB Oberösterreich gewählt − Franz Hiesl wird Ehrenobmann

„Bei August Wöginger sind die österreichischen, und seit heute speziell die oberösterreichischen, Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, in erfahrenen und kompetenten Händen“, betont ÖAAB-Bundesobfrau Johanna Mikl-Leitner anlässlich des heute, Freitag, stattfindenden Landestages des ÖAAB Oberösterreich. „Ich gratuliere ihm von ganzem Herzen zu diesem hervorragenden Ergebnis und freue mich schon darauf, unsere erfolgreiche Zusammenarbeit, gemeinsam mit seinem schlagkräftigen Team, fortzusetzen.“

mehr
Neues Parteiprogramm macht ÖVP fit für die nächsten Generationen

ÖAAB-Anträge zur Reform der Mindestsicherung und zum Arbeitsplatz der Zukunft wurden angenommen

 

„Wir sind dem Menschen verpflichtet und stellen ihn und seine Chancen, seine Freiheit und sein Glück in den Mittelpunkt unseres Tun und Handelns“, betont ÖAAB-Bundesobfrau Johanna Mikl-Leitner anlässlich des ÖVP-Bundesparteitags, bei dem heute, Dienstag, das neue Parteiprogramm und Parteistatut beschlossen werden. „Das neue Programm beruht auf unseren christlich-sozialen Werten und legt den Fokus auf Eigenverantwortung und Wahlfreiheit. Unser Ziel als ÖAAB war und ist eine solidarische Leistungsgesellschaft, die jeder und jedem Einzelnen die Möglichkeit zu gesellschaftlicher Teilhabe und Aufstieg bietet.“ 

mehr
Tag der Arbeit: Für Bewegung sorgen statt auf der Stelle marschieren

"Wir sitzen alle in einem Boot. Nur wenn Arbeitnehmer und Arbeitgeber zusammenhalten, sind wir erfolgreich. Unser Anspruch ist, das Miteinander in der Volkswirtschaft zu stärken anstatt wie andere nur nach hinten umzuverteilen", betont ÖVP-Bundesparteiobmann Vizekanzler Reinhold Mitterlehner am heutigen Staatsfeiertag: "Wir gehen am Tag der Arbeit dorthin, wo dieses Miteinander täglich gelebt wird und wo an 365 Tagen im Jahr Enormes geleistet wird. In ein Unternehmen wie den Flughafen Wien, das wesentlicher Wirtschaftsfaktor und Beschäftigungsmotor ist", betont Mitterlehner. "Unser Ziel ist es, Österreich an die Spitze zu bringen – durch feste Wurzeln und weltoffene Visionen für die Zukunft. Darum freue ich mich sehr, dass wir heute Einblicke in die Arbeitswelt des Flughafens bekommen", verdeutlicht Mitterlehner, der mit Innenministerin Johanna Mikl-Leitner, dem EU-Abgeordneten Othmar Karas und Generalsekretär Gernot Blümel den Flughafen Wien besucht. 

mehr