Die Abschaffung der Kalten Progression bringt echte, ehrliche und spürbare Entlastung

Die schleichende Steuererhöhung wird mit 1. Jänner des kommenden Jahres abgeschafft. Zwei Drittel der Einnahmen durch die Kalte Progression fließen automatisch via Einkommenssteuer und Absetzbeträge zurück an die Steuerzahlerinnen und Steuerzahler. Das übrige Drittel umfasst ca. 600 Mio. Euro. Sie sollen vor allem kleineren und mittleren Einkommen zugutekommen. Mit dieser Abschaffung der Kalten Progression und der Valorisierung der Sozialleistungen werden zwei Forderungen aus dem DNA-Reformprogramm umgesetzt. 

mehr

Fragen und Antworten zur Stromkostenbremse

Die hohen Strompreise sind für viele Menschen in unserem Land eine große Belastung. Deshalb entlastet die Bundesregierung nun neben den drei bereits wirksam gewordenen Entlastungspaketen nun die Menschen einmal mehr schnell, unkompliziert und spürbar. Mit der Stromkostenbremse wird der Grundbedarf an Strom gefördert und sie sorgt dafür, dass Menschen, die darüber hinaus Unterstützung brauchen, diese auch erhalten. Hier finden Sie die wichtigsten Fragen und Antworten zur Stromkostenbremse.     

mehr

Weniger Steuern auf Überstunden – Steuern dürfen nicht Leistung wegfressen!

Aufgrund des Arbeitskräftemangels in Österreich müssen viele Menschen in Österreich derzeit überdurchschnittlich viele Überstunden leisten. Doch die Besteuerung gerade auf zusätzlich geleistete Stunden ist hoch. Bis zu 300.000 Stellen sind derzeit in Österreich unbesetzt. Um diese Lücke zu füllen, wurden allein im Jahr 2021 laut Statistik Austria 190,6 Millionen Überstunden geleistet. Der ÖAAB setzt sich für eine Ausweitung der Steuerbegünstigung von 10 auf 20 Überstunden pro Monat ein.

mehr

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos