Zeichen setzen, vor Gewalt schützen - Initiative im Rahmen der „16 Tage gegen Gewalt an Frauen“ gestartet

ÖVP Frauen und ÖAAB Frauen starten gemeinsame Initiative gegen Gewalt an Frauen

(ARCHIVFOTO)

mehr

ÖAAB begrüßt Ausweitung steuerfreier Weihnachtsgutscheine für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bis zu 365 Euro

Die Corona-Krise stellt unser aller Leben heuer auf den Kopf. Auch die heurigen Weihnachtsfeiern werden nicht wie gewohnt stattfinden können.

mehr

Keine finanziellen Nachteile bei Kinderbetreuungsgeld für werdende Eltern

 Die Anliegen werdender Eltern ernst nehmen und finanzielle Sorgen nehmen, dafür sorgt Familienministern Christine Aschbacher, so Salzmann und Zarits.      

mehr

Frühstarterbonus schafft ein faires und gerechtes Pensionssystem, das allen Menschen im Alter ein würdiges Leben bringt

Die Langzeitversichertenregelung wird in ihre ursprüngliche Form zurückgeführt, und damit die Ungerechtigkeiten gegenüber Frauen, Beamten und der Jugend abgeschafft. Gleichzeitig wird ein Frühstarterbonus eingeführt, der ein frühes Arbeiten belohnt. Wer mit 15 Jahren zu arbeiten beginnt und bis zum 20. Geburtstag fünf Beitragsjahre erreicht, bekommt bei Pensionsantritt pro Monat 60 Euro mehr, das bedeutet pro Jahr 840 Euro mehr.  

mehr

Frühstarterbonus macht Pensionssystem gerechter und bringt bis zu 840 Euro pro Jahr

Neues System vor allem Signal an Frauen und all jene, die früh zu arbeiten begonnen haben

mehr

Wir nehmen die Sorgen der Eltern ernst

Die Sonderbetreuungszeit zur Betreuung von Kindern oder zu Pflegenden als Ergänzung zum Pflegeurlaub wird ausgeweitet und es gibt nun auch einen Rechtsanspruch darauf. Dieser Rechtsanspruch unterstützt Mütter und Väter bei Corona-bedingten Schulschließungen. 

mehr

Ausnahmeregelung bei Pendlerpauschales und Unfallversicherungsschutz im Homeoffice bis März 2021 aufrecht

Diese Maßnahmen unterstützen nicht nur Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Homeoffice, sondern tragen so auch zu einer Reduktion der Infektionszahlen bei. 

mehr

Verbesserungen bei Kurzarbeit für die Gastronomie

Für den November-Lockdown sind neue Regeln für die Kurzarbeit notwendig. „Kurzarbeit 3“, wie Arbeitsministerin Christine Aschbacher die neue Regelung nennt, wurden gemeinsam mit den Sozialpartnern erarbeitet. Besonders Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Gastronomie und Hotellerie profitieren von dem neuen Modell, da diese Branchen von dem Teil-Lockdown besonders betroffen sind. 

mehr

Populistisches Wahlzuckerl soll abgeschafft werden, nicht die Hacklerregelung!

Am 19. September 2019 haben SPÖ und FPÖ im Nationalrat gegen die Stimmen von ÖVP und NEOS in blankem Populismus die Einführung der neuen Hacklerregelung ohne Abschläge beschlossen. Seit 1. Jänner 2020 ist diese Regelung nun in Kraft. Die Bundesregierung hat nun beschlossen, diese ungerechte Regelung zu reparieren, aber keinesfalls diese Pensionsart abzuschaffen.  

mehr

Leistung muss sich auch für Frauen lohnen - Einkommensschere schließen

Der Equal Pay Day macht auf die Lohnlücke zwischen Frauen und Männern aufmerksam. Heuer fällt der Aktionstag für Einkommensgerechtigkeit in Österreich auf den 22. Oktober. Das bedeutet, dass Frauen statistisch gesehen, ab diesem Tag  Frauen bis zum Jahresende praktisch „unbezahlt“ arbeiten. Daher ist Der Equal Pay Day ist immer noch nötig, um auf vorhandene Missstände aufmerksam zu machen, sind ÖAAB-Bundesfrauenvorsitzende Gertraud Salzmann und ÖAAB-Generalsekretär Christoph Zarits überzeugt. 

mehr

Mütter und Familien sind die klaren Gewinner des Gemeindepaketes 2020

Eine erste Zwischenbilanz von Finanzminister Gernot Blümel erfolgte im Nationalrat über das Gemeindepaket 2020. 17,6 Millionen Euro sind bis jetzt ausgeschüttet worden, um die Errichtung oder Sanierung von Kindergarteneinrichtungen und Schulen voranzutreiben. Damit profitieren letztendlich die Bewohnerinnen und Bewohner der Regionen, und hier besonders die Kinder und Jugendlichen und deren Erziehungsberechtigte.  

mehr

Gemeinsam durch die Krise – Aus Verantwortung für Arbeitsplätze und Standort

Das Coronavirus hat unser Leben auf den Kopf gestellt. Die Bundesregierung hat alles Notwendige getan, um Arbeitsplätze zu retten und die Gesundheit der Menschen zu schützen! Trotz Weltwirtschaftskrise ist es nun gelungen, in den Ressorts 2021 Sonderinvestitionen zu ermöglichen. Denn es gibt eine Zeit nach der Krise, und wir müssen den Blick in Richtung Zukunft richten. Für uns sind dabei vier Aspekte von Bedeutung: Die Entlastung der arbeitenden Menschen und der Familien, die Rettung österreichischer Arbeitsplätze, die Aufwendungen in die Bildung und die Investitionen in die Sicherheit der Menschen.

mehr

Mehr Mitbestimmung der Jugend im Betrieb!

Mit der Wahlrechtsreform 2007 wurde Wählen mit 16 bei Wahlen auf Gemeinde-, Landes, und Bundesebene den Jugendlichen ermöglicht. Nur bei den Betriebsratswahlen ist dies noch nicht erreicht worden. Deswegen hat sich der ÖAAB dafür eingesetzt, dass es zu einer Harmonisierung des Wahlrechts im Sinne der jungen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern kommt.  Mit der Senkung des Wahlalters auf 16 Jahren wird künftig die Jugend besser im Betrieb vertreten sein, mehr Mitbestimmung erhalten und mehr gehört werden.  

mehr

Bildungsbonus für Arbeitslose: 180 Euro für Qualifikation

Parlament beschließt Bildungsbonus. Wer bis Dezember 2021 eine Um- oder Nachschulung startet, bekommt 180 Euro mehr im Monat zusätzlich zum Arbeitslosengeld bzw. zur Notstandshilfe. 

mehr

Wir unterstützen Familien mit Kindern in Österreich

Für Familien waren die vergangenen Monate eine besondere Herausforderung. Um Eltern auch für die Herbst- und Wintermonate im kommenden Schuljahr 2020/2021 die Möglichkeit zu eröffnen, ihre Kinder in der Zeit von eventuellen Schließung von Schulen oder Kinderbetreuungseinrichtungen zu betreuen, wird die Maßnahme der Sonderbetreuungszeit verlängert. Gleiches gilt auch weiterhin für die Betreuung von Menschen mit Behinderungen und pflegebedürftigen Personen.

mehr

Gertraud Salzmann zu häuslicher Gewalt während der Corona-Pandemie

ÖAAB-Bundesfrauenvorsitzende Gertraud Salzmann begrüßt die Initiative von Bundesministerin Susanne Raab zu einem Gewaltschutzgipfel im Herbst mit der Zivilgesellschaft, und betont die Wichtigkeit der getroffenen Maßnahmen: „Das Ziel unserer Politik ist es, das Bewusstsein zu schärfen, dass jede Frau aber auch jeder Mann in Österreich ein Recht auf ein gewaltfreies Leben hat.“


mehr

Sonderbetreuungszeit und Bildungsbonus – wir tun etwas für die Menschen in unserem Land

ÖAAB-Bundesobmann, ÖVP-Klubobmann und Sozialsprecher August Wöginger begrüßt Beschlüsse im Sozialausschuss. Schwierige Zeiten erfordern Maßnahmen, die den Menschen Zukunftsperspektiven und Antworten auf ihre Fragen geben: Mit dem Bildungsbonus und der Verlängerung der Sonderbetreuungszeit werden die arbeitenden Menschen unterstützt.

mehr

Erhöhung der Zuverdienstgrenze für Studierende

Der Verdienst neben dem Studiums wird mit Anhebung der Zuverdienstgrenze nun erleichtert! Mit der Anhebung der Zuverdienstgrenze von 10.000 auf 15.000 Euro wird eine langjährige ÖAAB-Forderung umgesetzt! 

mehr

Christoph Zarits zur Erklärung von Bundeskanzler Sebastian Kurz:Herausfordernde Zeiten erfordern Weitblick und zielführende Maßnahmen

Bundeskanzler Sebastian Kurz nimmt die Sorgen der Menschen ernst und setzt die notwendigen Schritte um die Corona-Krise bestmöglich zu bewältigen.

mehr

Maßnahmen für den Arbeitsmarkt

Die Corona-Krise stellt den Arbeitsmarkt weltweit vor große Herausforderungen. Die Bundesregierung sichert mit der Verlängerung der Kurzarbeit wertvolle Arbeitsplätze und gleichzeitig werden mit der Schaffung einer Corona-Arbeitsstiftung Personen in der Arbeitslosigkeit für Zukunftsberufe qualifiziert. „Wir werden alles Menschenmögliche tun, um einerseits so viele Arbeitsplätze wie möglich zu bewahren und andererseits so viele arbeitslose Menschen wie möglich fit für die Jobs der Zukunft zu machen“, ist sich unser Generalsekretär Christoph Zarits sicher.  

mehr

Zarits: Fünf-Punkte-Plan für Pflegereform sichert die Zukunft der Pflege in Österreich

Das Thema Pflege als Schwerpunkt der politischen Agenda ab Herbst ist ein wesentlicher Schritt für die ältere Generation. 

mehr

Das Wahlalter bei Betriebsratswahlen zu senken, ist wesentliches Zeichen für mehr Mitbestimmung der Jugend im Betrieb

Mit der Harmonisierung mit „Wählen ab 16“ bei der Betriebsratswahl wird eine langjährige Forderung des ÖAAB umgesetzt

mehr

Finanzielle Unterstützung für Familien & Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer

Die Entlastung der Bürgerinnen und Bürger ist ein zentraler Punkt um Österreich wieder auf die Überholspur zu bringen, und damit den Menschen mehr zum Leben bleibt! Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und Familien bekommen Unterstützung - nur so können wir gemeinsam das Comeback für Österreich schaffen.

mehr

Gertraud Salzmann erfreut über schnelle und unkomplizierte Hilfe für Frauen und Familien durch neues Hilfspaket der Bundesregierung

Viel Positives wurde in den vergangenen Wochen für die Frauen und Familien beschlossen. Auch das Corona-Hilfspaket unterstützt Frauen und Familien in dieser oftmals finanziell angespannten Situation.

mehr

Die Bundesregierung nimmt finanzielle Sorgen der Familien und der arbeitenden Menschen ernst!

 Familien wird rasch und unbürokratisch mit 360 Euro geholfen und die Einkommenssteuerstufe gesenkt. So bleibt mehr Geld zum Leben. 

mehr

Lehren aus der Krise ziehen – Psychische Gesundheit bei Frauen ernst nehmen

ÖAAB-Bundesfrauenvorsitzende Abg.z.NR Gertraud Salzmann nimmt den internationalen Frauengesundheitstag am 28. Mai zum Anlass, um auf das Thema der Psychischen Erkrankungen aufmerksam zu machen, denn was die Herz-Kreislauf-Erkrankungen im 20. Jahrhundert waren, sind im 21. Jahrhundert die psychischen Erkrankungen wie Burnout. 

mehr

Eine Win-win-Situation für die arbeitenden Menschen und die heimischen Wirte

Die Bundesregierung hat in ihrem sogenannten Wirtshauspaket eine langjährige Forderung des ÖAAB umgesetzt: Mit der Erhöhung der Steuerbegünstigung für Essensgutscheinen von 4,40 auf 8 Euro im Gasthaus und von 1,1 auf 2 Euro im Lebensmittelhandel profitieren in Zukunft nicht nur Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sondern auch die heimischen Wirte. 

mehr

Wir alle sind Europa

Europäischer Zusammenhalt ist gerade in Krisenzeiten wichtiger denn je, so die ÖAAB-Spitze.  Vor mittlerweile 25 Jahren ist Österreich der Europäischen Union beigetreten. Ein Jubiläum, das ganz im Zeichen der Coronakrise steht.

mehr

ÖAAB zum 1. Mai: AK-Solidaritätsbeitrag aus Tirol und Vorarlberg für arbeitende Menschen bundesländerweit ausrollen

Wir müssen den Tag der Arbeit nutzen, um allen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern für ihre Disziplin zu danken und ihnen ihre finanziellen Sorgen nehmen, so die ÖAAB-Spitze. Ein Solidaritätsbeitrag, wie ihn die westlichen Arbeiterkammern bereits haben, würde die Nöte etwas abfedern. 

mehr

Aktuelles zum Coronavirus - Plan der Wiedereröffnungen

Österreich ist bisher besser durch die Coronakrise gekommen als andere Länder. Im internationalen Vergleich sind wir unter den Ländern mit der besten Entwicklung in Europa und weltweit. Die Maßnahmen der Bundesregierung zeigen Wirkung und wir sind auf einem guten Weg. Deshalb kann der Plan der Wiedereröffnung im Land weiter fortgesetzt werden – schrittweise, behutsam und immer mit genauer Beobachtung der Zahlen um, falls notwendig, die Notbremse zu ziehen, wenn sich die Zahlen in die falsche Richtung entwickeln. Jetzt wurde der weitere Fahrplan vorgestellt.

mehr

Schutz der Risikogruppen am Arbeitsplatz

Darunter fallen Menschen mit schweren Erkrankungen wie Lungen-, Herz- oder Nierenerkrankungen, Menschen die kürzlich eine Organtransplantation hatten oder Krebspatienten in Behandlung. Es gab eine Expertenrunde zur Definition der Risikogruppe – das Ergebnis war eine enge Gruppe mit schweren Erkrankungen, die bei einer Infektion in der Regel einen besonders schweren Krankheitsverlauf aufweisen. Für diese Gruppe gibt es nun eine bezahlte Dienstfreistellung, wenn Homeoffice bzw. Veränderungen am Arbeitsplatz nicht möglich ist. Der Arbeitgeber bekommt das fortgezahlte Entgelt in diesem Fall vom Krankenversicherungsträger rückerstattet.

mehr

Zarits: Unterstützung für Familien in der Krise sichergestellt

„Die Auswirkungen der Coronakrise sind auch für viele Familien in Österreich enorm. Die tägliche Kombination aus Homeoffice, Homeschooling und Kinderbetreuung ist gerade in dieser schwierigen Zeit eine große Herausforderung“, betont ÖAAB Generalsekretär Abg.z.NR Christoph Zarits, und weiter "Die Bundesregierung trifft alle notwendigen Schritte, um dort zu unterstützen, wo es besonders notwendig ist. Zum Beispiel, weil ein Elternteil den Job verloren hat oder in Kurzarbeit gestellt wurde."

mehr

Salzmann: Frauen leisten auch derzeit einen wesentlichen Beitrag zum Funktionieren des täglichen Lebens

 Die Corona-Krise hat uns alle vor große Herausforderungen gestellt, unser berufliches und privates Leben hat sich einschneidend verändert. Trotz allem erleben wir ein großes Engagement, einen starken Zusammenhalt der Menschen in dieser schwierigen Zeit und hier gilt es auch DANKE zu sagen! „Ganz speziell müssen wir jenen Menschen danken, die Tag für Tag arbeiten und unser Land am Leben halten - das sind zum größten Teil Frauen“, so die ÖAAB Bundesfrauenvorsitzende Gertraud Salzmann. 

 

mehr

In der Krise darf niemand im Regen stehen gelassen werden, einen Solidaritätsbeitrag für Arbeitnehmer-Familien in ganz Österreich einführen

Erfolgreiches Modell der AK Tirol und der AK Vorarlberg des Corona-Härtefonds für arbeitende Menschen bundesländerweit ausrollen, fordern das Vorstandsmitglied in der Bundesarbeitskammer und Landesgeschäftsführer des Steirischen ÖAAB Günther Ruprecht und ÖAAB-Generalsekretär Abg.z.NR Christoph Zarits. 

mehr

Der Fahrplan der Bundesregierung aus der Coronakrise

Die Zahlen der Corona-Neuinfizierten sind in den vergangenen Tagen kontinuierlich gesunken. Österreich hat hier schnell und restriktiv reagiert, sodass bisher das Schlimmste verhindert werden konnte. Dennoch ist es wichtig, dass die Maßnahmen der Bundesregierung weiterhin konsequent eingehalten werden. Am Montag wurde der weitere Fahrplan für Österreich vorgestellt. Hier finden Sie die wichtigen Fragen und Antworten rund um die neuen Maßnahmen.

mehr

August Wöginger: Mitarbeiterbeteiligung jetzt umsetzen

ÖAAB setzt sich für Beibehaltung des Pendlerpauschales auch bei Home-Office ein. Die Corona-Krise stellt uns vor große Herausforderungen und verlangt, dass wir schnell passende Rahmenbedingungen für die Menschen schaffen, die die Zeit nun verlangt.

mehr

Weitere Erleichterungen bei Corona-Kurzarbeit

Auf ein neues Kurzarbeitsmodell einigten sich heute die Bundesregierung und die Sozialpartner um die heimischen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer aber auch die Arbeitsgeber zu unterstützen, und damit Arbeitsplätze zu sichern. 

mehr

Häufig gestellte rechtliche Fragen rund um das Coronavirus

Die Bundesregierung trifft alle notwendigen Maßnahmen, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Deshalb sind Schritte erforderlich, die das tägliche Leben einschränken. Hier finden Sie die Fragen und Antworten zum Arbeitsrecht, zur Sonderbetreuungszeit und zu den Auswirkungen des Virus auf Familien.

mehr

Rollenbilder aufbrechen, Chancen für die Zukunft erhöhen

  "Vor allem junge Mädchen sollten besser über die Möglichkeiten abseits der typischen Frauenberufe Bescheid wissen", ist die Bundesvorsitzende der ARGE Frauen im ÖAAB Abg.z.NR Gertraud Salzmann anlässlich des Internationalen Frauentages überzeugt.

mehr

Sensibilisieren statt skandalisieren muss das Motto des Equal Pay Day sein!

Die Benachteiligung der Frauen in den Gehaltssystemen setzt sich auch in der Pension fort, daher ist eine frühzeitige Information von Nöten.              

mehr

Die Weiterentwicklung des Förderprogrammes „Lehre mit Matura“ bedeutet eine Wertschätzung und eine klare Stärkung der dualen Ausbildung

Das 2008 gestartete Förderprogramm "Lehre mit Matura" erhält neue Vorgaben, soll damit attraktiver werden und dadurch auch für mehr Durchlässigkeit in der dualen Ausbildung sorgen. Damit wird eine langjährige Forderung des ÖAAB umgesetzt.  

mehr

Weitere Entlastungen für die Bürgerinnen und Bürger bereits ab 2021

ÖAAB-Bundesobmann August Wöginger begrüßt die im Rahmen der Regierungsklausur vorgestellten Entlastungsmaßnahmen für Österreichs Bürgerinnen und Bürger: „Ziel ist die Entlastung der Menschen und die Stärkung des Standorts, um Fortschritt zu ermöglichen und Arbeitsplätze zu sichern."

mehr

Aus Verantwortung für Österreich - Die Handschrift des ÖAAB ist deutlich zu spüren

Vor gut zwei Monaten hat Sebastian Kurz die Regierungsverhandlungen mit den Grünen begonnen und nun zu einem positiven Abschluss gebracht. Das Regierungsprogramm steht und vereint das Beste aus beiden Welten. Viel Positives für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer findet sich in dem Programm. Die Handschrift des ÖAAB ist deutlich zu spüren.  

mehr

Effiziente und zeitgemäße Kassenreform vom Verfassungsgerichtshof bestätigt

Mit der Sozialversicherungsreform wurde ein Schritt in Richtung eines faireren Gesundheitssystems gesetzt und mehr Gerechtigkeit in der Sozialversicherung geschaffen. Dieses System hat nun auch der Verfassungsgerichtshof großteils bestätigt. Damit kann das Gesetz mit 1. Jänner 2020 in Kraft treten.  

mehr

Uns geht es darum, das Bestmögliche für die arbeitenden Menschen rauszuholen!

Seit Anfang November laufen die Regierungsverhandlungen zwischen der neuen Volkspartei und den Grünen auf Hochtouren. Ziel ist es dabei, rasch eine stabile Regierung zu bilden, um die Herausforderungen der Zukunft anzugehen und die notwendigen Veränderungen umzusetzen. Der ÖAAB hat dabei einige Ideen und Vorschläge, die er in die Regierungsverhandlungen eingebracht hat.  Besonders in den Themenbereichen steuerliche Entlastung, Pflege, Bildung und Sicherheit machen wir uns stark, um unsere Konzepte in die Umsetzung zu bringen.              

mehr

PV-Wahlen: Wöginger und Zarits gratulieren der Liste ÖAAB/FCG zum fulminanten Wahlerfolg

 

Ein redlich verdienter Erfolg. Platz eins bei Personalvertretungswahlen erneut gesichert.


mehr

Salzmann: Das Kindeswohl steht für uns klar im Mittelpunkt

Es gilt das Unterhaltsgesetz rasch zu reformieren, um die Schwächsten in unserer Gesellschaft, unsere Kinder, bestmöglich zu unterstützen, setzt sich die Bundesvorsitzende der ARGE Frauen im ÖAAB für eine zeitnahe Modernisierung des Gesetzes zum Wohl der Kinder ein.

mehr

Damit weiter geht, was gut begonnen hat!

Vom Familienbonus Plus bis zum ersten Teil der Steuerreform wurden bereits in den vergangenen Monaten von Sebastian Kurz und seinem Team deutliche Schritte für eine spürbare Entlastung gesetzt. Damit nun weiter geht, was gut begonnen hat, setzt sich Sebastian Kurz dafür ein, dass nach der Wahl die weiteren Punkte aus dem Steuerentlastungspaket für die Österreicherinnen und Österreicher umgesetzt werden. Der ÖAAB hat an diesem Paket federführend mitgewirkt. 

mehr

ÖAAB-Spitze: Wir entlasten die Menschen!

Mit der Reduktion der Sozialversicherungsbeiträge beweist die neue Volkspartei, dass ihr die Menschen am Herzen liegen. Die Senkung der Sozialversicherungsbeiträge bringt Menschen mit niedrigem Verdienst im Schnitt bis zu 300 Euro mehr im Jahr. Auch Pensionistinnen und Pensionisten profitieren von dieser Maßnahme mit bis zu 200 Euro im Jahr.  

mehr

ÖAAB-Spitze: „Pflege-daheim-Bonus“ ist finanzielle Stütze und Zeichen der Wertschätzung für pflegende Angehörige

Die Menschen werden immer älter und damit wächst auch der Pflegebedarf. Die meisten Menschen bevorzugen es, solange es geht, daheim betreut bzw. gepflegt zu werden. Die Pflege eines Familienmitgliedes stellt Angehörige tagtäglich vor neue Herausforderungen. Umso wichtiger ist es hier die entsprechende Unterstützung zu bieten. 

mehr

ÖAAB-Spitze: Viel Positives für die arbeitenden Menschen

Die vergangenen Tage waren wichtige Tage für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Österreich. Zahlreiche Beschlüsse sind gefasst worden, die die deutliche Handschrift des ÖAAB tragen. Damit ist wieder einmal klar, dass der ÖAAB als Ideenwerkstatt das Heft des Handelns fest in der Hand hält.

mehr

Wöginger: Anrechnung von Karenzzeiten verringert Einkommensunterschiede zwischen Frauen und Männern

Karenzzeiten von bis zu 24 Monaten werden bei Gehaltsvorrückungen in Zukunft voll angerechnet, zeigte  ÖVP-Klubobmann und ÖAAB-Bundesobmann August Wöginger in der Debatte zum Mutterschutzgesetz im Nationalrat zufrieden über diese wichtige familienpolitische Maßnahme.  

mehr

Zarits: Leistung muss sich lohnen - auch bei den Pensionen

Langjährige ÖAAB-Forderung zur höheren Mindestpension bei 40 Beitragsjahren erfolgreich umgesetzt! 

mehr

Gertraud Salzmann ist die neue Bundesvorsitzende der ARGE Frauen im ÖAAB

Bei der Bundeskonferenz der ARGE Frauen im ÖAAB wurde Gertraud Salzmann mit 96,4 Prozent gewählt

mehr

Reformen zeigen Weg der Veränderung!

Vor zwei Jahren ist Sebastian Kurz  angetreten, um in diesem Land etwas zu verändern: Ein Land, das durch jahrelangen Stillstand gelähmt war. Wenn man auf die inhaltliche Arbeit der letzten zwei Jahre zurückblickt, dann sieht man, dass genau das, was er im Wahlkampf versprochen hat, auch in der Regierungsarbeit umgesetzt wurde. 

mehr

Moderne Sozialpolitik muss die Lebensqualität der älteren Generation sichern

 Langjährige ÖAAB-Forderung zur besseren Anrechnung der Kinderbetreuungszeiten erfolgreich umgesetzt! 

mehr

Konsequent und ohne ideologische Scheuklappen werden bildungspolitische Themen angepackt und umgesetzt

Der im Nationalrat beschlossene Bildungsblock ist für unsere Kinder und Jugendlichen zukunftsweisend. 

mehr

Die EU ist ein erfolgreiches Friedens-, Sicherheits- und Wirtschaftsprojekt, das ständig weiterentwickelt werden muss

ÖAAB unterstützt Vorstoß von Bundeskanzler Sebastian Kurz, den Vertrag von Lissabon zu überarbeiten. Seit dem Inkrafttreten 2009 hat sich in Europa viel verändert. Wir hatten eine Schuldenkrise, eine Eurokrise, die Migrationskrise, die Klimakrise und auch noch das Brexit-Chaos. Auf diese Herausforderungen gilt es zu reagieren, und in einen aktualisierten Vertrag einfließen zu lassen. 

mehr

Sozialhilfe Neu bringt mehr soziale Gerechtigkeit - langjährige ÖAAB–Forderung erfüllt

„Der heutige Beschluss im Nationalrat ist ein klares Bekenntnis für eine neue soziale Gerechtigkeit. Wer lange eingezahlt hat, bekommt auch mehr heraus und die ungehinderte Zuwanderung in das österreichische Sozialsystem wird gestoppt. Arbeit muss sich lohnen! Und es muss daher einen Unterschied geben zwischen Einkommen aus Arbeit und Einkommen aus Sozialleistungen“, stellt ÖAAB-Generalsekretär Christoph Zarits fest.

mehr

Reform der Mindestsicherung bringt mehr soziale Gerechtigkeit

Die Bundesregierung setzt langjährige ÖAAB-Forderung um. Die Neuregelung beinhaltet vor allem Verbesserungen für Menschen mit Behinderung, Pflegebedürftige und Alleinerziehende. Sie ist ein wesentliches Instrument, um Armut zu vermeiden, und gleichzeitig die Betroffenen so rasch wie möglich wieder in den Arbeitsmarkt zu integrieren.

mehr

Equal Pay Day 2019: Der Weg ist der richtige, aber das Ziel ist noch nicht erreicht

Im Handels-KV werden nun Karenzzeiten bis zu 24 Monate angerechnet, nun muss ein Lückenschluss erfolgen und die anderen Branchen nachziehen, so ÖAAB-Generalsekretär Christoph Zarits.

mehr

ÖAAB-Spitze begrüßt einheitliche Herbstferien

Die ab 2020 geltende Regelung sieht vor, dass in ganz Österreich von 26. Oktober bis 2. November schulfrei ist. Dies führt zu einer besseren Planbarkeit von Beruf und Familie. Vor allem für Familien mit mehreren Kindern in verschiedenen Schulen erhöht die neue Regelung die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und fördert das Familienleben.


mehr

ÖAAB & FCG Jugend haben Erhalt des Jugendvertauensrates gesichert

ÖAAB-Bundesobmann und ÖVP-Klubobmann August Wöginger hat nach intensiven Verhandlungen mit Thomas Rack von der FCG Jugend verkündet, dass der Jugendvertrauensrat bestehen bleibt.

mehr

Adaption der Mathematik-Matura ist Schritt in die richtige Richtung!

ÖAAB-Generalsekretär Abg.z.NR Christoph Zarits und ÖAAB-AHS-Bundesobmann Matthias Hofer begrüßen die präsentierten Maßnahmen bei der Mathematik-Matura, Ziel muss das Ende der Mathematik als „Angstfach“ sein!  

mehr

August Wöginger: Handel ebnet Weg für Anrechnung der Karenzzeiten

ÖAAB-Obmann und ÖVP-Klubobmann August Wöginger dankt den Verhandlerinnen und Verhandlern für den richtungsweisenden Abschluss für mehr als 400.000 Beschäftigte im Handel. Die Anrechnung der Karenzzeiten von 24 Monaten wird im Handels-KV bereits umgesetzt. 

mehr

ÖAAB Charity Punsch

Am Montag fand in den Arkaden der Wiener Lichtenfelsgasse 7 der ÖAAB Charity Punsch zugunsten der St. Anna Kinderkrebsforschung statt. Neben zahlreichen spendablen Besucherinnen und Besuchern konnten ÖAAB-Bundesobmann August Wöginger und ÖAAB-Generalsekretär Christoph Zarits auch Bundeskanzler Sebastian Kurz begrüßen! 

mehr

Mit dem 'Masterplan Pflege' die Zukunft der Pflege in Österreich sichern

Die Bundesregierung stellt das Thema Pflege an die Spitze der politischen Agenda für das kommende Jahr, und setzt damit einen wesentlichen Schritt für die ältere Generation, so ÖAAB-Generalsekretär Christoph Zarits

mehr

Faire Arbeit - Faire Steuern

Bundeskanzler Sebastian Kurz hat sich zum Ziel gesetzt, die Steuer- und Abgabenquote in Richtung 40 Prozent zu senken, damit den Menschen wieder mehr Netto vom Brutto bleibt. Ein Ziel, das der ÖAAB auch verfolgt. Daher hat der ÖAAB ein Steuerkonzept erarbeitet, das sich in der 2020 geplanten Steuerreform wiederfinden soll. ÖAAB-Bundesobmann August Wöginger hat den Forderungskatalog bereits an Finanzminister Hartwig Löger übergeben. 

mehr

Reform der Mindestsicherung als neue soziale Gerechtigkeit

Die Mindestsicherung soll eine Hilfe sein, für jene, die Hilfe brauchen, aber keine Unterstützung für die, die einen Beitrag leisten könnten, aber nicht wollen. Besonders Alleinerziehende und Menschen mit Behinderung werden nun profitieren. Mit der Reform der Mindestsicherung ist eine langjährige Forderung des ÖAABs erfüllt worden. 

mehr

Familienbonus Plus: Jetzt über den Arbeitgeber beantragen!

Die Bundesregierung unter Bundeskanzler Sebastian Kurz hat sich klar zum Ziel gesetzt, die Steuer- und Abgabenquote zu senken. Als erster Schritte in einem groß angelegten Entlastungspaket, ist der „Familienbonus Plus“ eingeführt worden. Er reduziert die Steuerlast um bis zu 1.500 Euro pro Kind und Jahr. In weniger als zwei Monaten tritt der Familienbonus Plus in Kraft. Wie Sie von dem Familienbonus Plus profitieren, erfahren Sie hier. 

mehr

Entlastung der arbeitenden Menschen - Senkung des Arbeitslosenversicherungsbeitrags

Seit 1. Juli bleiben niedrig verdienenden Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern bis zu 30 Euro mehr im Börserl. Mit der Reduktion der Arbeitslosen-versicherungsbeiträge werden kleine und mittlere Einkommen entlastet. 

mehr

Zarits: Bei den Kindern und Familien wird nicht gespart!

 15a-Vereinbarung zum Ausbau der Kinderbetreuung schafft bessere Rahmenbedingungen für die Vereinbarkeit von Familien- und Erwerbsarbeit, so ÖAAB-Generalsekretär Christoph Zarits.

mehr

ÖAAB-Spitze zum Equal Pay Day: Karenzzeiten anrechnen - Einkommensschere schließen

Der Equal Pay Day ist immer noch nötig, um auf vorhandene Missstände aufmerksam zu machen, so ÖAAB-Bundesobmann Wöginger. Der Equal Pay Day, der internationale Aktionstag für Entgeltgleichheit zwischen Frauen und Männern, macht auf den bestehenden Gender Pay Gap aufmerksam.

mehr

Karenzzeiten wie Arbeitszeiten bewerten

Bei den Verhandlungen zu den Kollektivverträgen die Anrechnung der Karenzzeiten nicht vergessen, so ÖAAB-Generalsekretär Abg.z.NR Christoph Zarits. Karenzzeiten sollen wie Arbeitszeiten bewertet werden. Eine langjährige Forderung des ÖAAB soll nun endlich Wirklichkeit werden!

mehr

Karenzzeiten wie Arbeitszeiten bewerten – ÖAAB fordert Anrechnung von 24 Monaten

Niemand soll einen Nachteil haben, wenn er das Recht auf Karenz wahrnimmt und sich für Familie und Kinder entscheidet. Deswegen fordert ÖAAB-Bundesobmann August Wöginger, dass künftig bis zu 24 Monate Karenz bei Gehaltsvorrückungen, Urlaubsansprüchen und Kündigungsfristen angerechnet werden!

mehr

Zarits: Für die Integration kommt den Kindergärten eine Schlüsselfunktion zu

Bildungsminister Heinz Faßmann setzt mit der neuen Art 15a B-VG Vereinbarung ein wichtiges Zeichen für die qualitative Weiterentwicklung im Bereich der Sprachförderung im Kindergarten 

mehr

Ein gutes Schuljahr beginnt mit den richtigen Maßnahmen!

 ÖAAB-Generalsekretär Abg.z.NR Christoph Zarits und ÖAAB-AHS-Bundesobmann Matthias Hofer begrüßen die semesterweise Ausrichtung sowie die sprachliche und fachliche Verschränkung der neuen Lehrpläne für die Deutschförderklassen.

mehr

Bis zu 400 Euro pro Jahr mehr im Börserl für rund die Hälfte der heimischen Pensionistinnen und Pensionisten

Gestaffelte Pensionsanpassung bringt für alle Pensionsbezieherinnen und Pensionsbezieher Österreichs klare finanzielle Vorteile

mehr

ÖAAB-Zarits: AUVA-Vorstand bestätigt den Reformweg der Regierung

Mit dem Vorstands-Beschluss bekennt sich die AUVA klar zu dem Reformpaket der Regierung. Krankenhäuser und Arbeitsplätze bleiben weiterhin erhalten. Der ÖAAB-Generalsekretär zeigt sich erfreut und sieht durch diesen notwendigen Schritt Verbesserungen für die Patienten.   

mehr

ÖAAB stellt klar: Die 5. Urlaubswoche bleibt!

Die SPÖ und der ÖGB sollen aufhören, weiter Märchen zu erzählen und die arbeitenden Menschen zu verunsichern, so ÖAAB-Generalsekretär Christoph Zarits

mehr

Versprochen - gehalten!

Seit mehr als einem halben Jahr ist die neue Regierung im Amt, und hat in vielen Bereichen beachtliches auf Schiene gebracht. Gerade in den für den ÖAAB wichtigen Bereichen Familie, Sicherheit und Bildung gibt es für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer Verbesserungen, die in den kommenden Jahren auf sie zukommen. Lesen Sie hier, welche Verbesserungen für Sie erreicht wurden.   

mehr

ÖAAB-Erfolg: Wiedereinstieg nach längerer Krankheit wird erleichtert

Unschärfen bei der Wiedereingliederungsteilzeit wurden nun zu Gunsten der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer beseitigt. Ab Juli 2018 wird betroffenen Arbeitnehmern die Möglichkeit eingeräumt, die Wiedereingliederungsteilzeit bis zu einen Monat nach Beendigung des Krankenstandes anzutreten. Derzeit war ein Antritt nur direkt nach dem Krankenstand möglich.

mehr

ÖAAB-Erfolg: Freiwilligkeitsgarantie im Gesetz - Kein Muss, sondern ein Kann!

„Flexibilität darf keine Einbahnstraße sein“ unter diesem Motto arbeitet der ÖAAB seit jeher. Der ÖAAB steht für eine Politik, die einen Ausgleich zwischen sozialer Sicherheit und Gerechtigkeit für die arbeitenden Menschen findet. Getreu diesem Ideal hat der ÖAAB einen weiteren Erfolg zu verzeichnen: 

mehr

Christoph Zarits: Familienbonus Plus bringt bis zu 1.500 Euro

Der Familienbonus Plus wird nächste Woche im Nationalrat beschossen und bringt damit größte steuerliche Entlastung aller Zeiten für Familien auf Schiene. Damit wird eine langjährige Forderung des ÖAAB endlich umgesetzt!

mehr

Reform der Mindestsicherung schützt unser Sozialsystem und unterstützt jene, die es wirklich brauchen

Die neue Volkspartei ist mit dem Versprechen angetreten, neue Gerechtigkeit und Verantwortung in Österreich zu schaffen. Dieses Versprechen wird nun mit der Reform der Mindestsicherung umgesetzt. Eine langjährige Forderung des ÖAAB wird damit erfüllt.

mehr

Christoph Zarits: Die Reform der Sozialversicherungen als Zeichen der neuen sozialen Gerechtigkeit

„Wir wollen eine leistungsfähige, moderne und bürgernahe Sozialversicherung. Dafür braucht es echte Veränderungen und Einsparungen in der Verwaltung. Die über Jahrzehnte aufgeblähte Struktur wird nun endlich beseitigt“, zeigt sich ÖAAB-Generalsekretär Abg.z.NR Christoph Zarits über die von der Bundesregierung präsentierte Reform der Sozialversicherung erfreut.

mehr

Für mehr Gerechtigkeit: Indexierung der Familienbeihilfe

Um wieder mehr Gerechtigkeit zu erreichen, soll eine Anpassung der Familienbeihilfe sowie des Kinderabsetzbetrages an das Preisniveau des Wohnsitzstaates des Kindes eingeführt werden. Das ist gerecht, weil die Lebenshaltungskosten je nach Land variieren und wir unterstützen österreichische Familien, indem budgetäre Mittel für weitere Vorhaben eingesetzt werden können.

mehr

ÖAAB-Erfolg: Dritte Piste sichert Arbeitsplätze und Wohlstand

Das Bundesverwaltungsgericht (BVwG) genehmigt den Bau der umstrittenen 3. Piste am Flughafen Wien - allerdings unter der Auflage, dass der Flughafen klimaneutral werden soll. Mit der Piste bekommt der Jobmotor in der Ostregion neue Impulse, ist ÖAAB-Generalsekretär Abg.z.NR Christoph Zarits überzeugt. 

mehr

Nicht bei den Menschen sparen – sondern im System

Finanzminister Hartwig Löger hat seine erste Budgetrede gehalten, und das Doppelbudget für 2018/2019 vorgestellt. Dieses Doppelbudget ist ein Budget der Veränderung, mit dem alte Pfade endgültig verlassen und neue Wege gegangen werden. Es wird fortgesetzt, wofür die ÖVP 2017 gewählt worden ist: Sparen im System und Ende der Schuldenpolitik! 

mehr

12-Stunden-Tag bringt mehr Flexibilität und mehr Freizeit

Rahmenbedingungen müssen stimmen – Einführung des Zeitwertkontos ist die richtige Antwort auf die Forderung nach mehr Arbeitszeitflexibilität. Bei einer Weiterentwicklung der Arbeitszeit muss es zu einer Win-Win-Situation für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie dem Arbeitgeber kommen.

mehr

Lehrlingsoffensive sichert Fachkräfte für die Zukunft und verbessert Image der Lehre

Mit dem Beschluss im Ministerrat, die Lehre attraktiver zu machen und aufzuwerten, wird eine langjährige Forderung des ÖAAB umgesetzt. Die Lehrlingsoffensive schafft 13 neue Berufsbilder für Lehrlinge. Der Ausbildungsbetrieb startet mit Herbst 2018. Die Lehre wird attraktiver, indem der Meister dem Bachelor gleichgesetzt wird. 

mehr

Christoph Zarits: Positiv für die arbeitenden Menschen und den Tourismussektor

Ein wichtiger Schritt in Richtung Abbau der hohen Steuer- und Abgabenlast. Für Bezieherinnen und Bezieher kleiner Einkommen wird der Arbeitslosenversicherungsbeitrag gesenkt. Auch für den Tourismus positiv: Senkung der Umsatzsteuer von 13 auf 10 Prozent

 

mehr

Mehr Sicherheit für uns alle

Für die neue Bundesregierung steht das Thema Sicherheit im ersten Halbjahr 2018 im Fokus. Zahlreiche Maßnahmen wurden in den vergangenen Wochen beschlossen: Die Einsetzung einer Taskforce zu Gewalt- und Sexualdelikten, die Stärkung der Exekutive durch zusätzliches Personal und nicht zuletzt ein Sicherheitspaket, das die Handlungsfähigkeit der Polizei im Zeitalter von Whatsapp und Co sicherstellt. 

mehr

Christoph Zarits wird ÖAAB-Generalsekretär

ÖAAB-Bundesobmann August Wöginger: „Mit Christoph Zarits ist es mir gelungen, einen ÖAABler an Board zu holen, der mit Herz und Hausverstand, Kompetenz, Einsatzfreude und politischem Gespür die Agenden des ÖAAB-Generalsekretärs ausgezeichnet gestalten und ausfüllen wird."

mehr

Deutschförderung in der Schule

Mangelnde Kenntnisse in der Unterrichtssprache Deutsch stellen bei der Integration und im Zuge der weiteren Bildungs- und Berufslaufbahn ein Hindernis dar. Um diese seit vielen Jahren bestehende Problematik zu beheben, hat die Bundesregierung unter dem Begriff „Deutsch vor Regelunterricht“ mehrere Maßnahmen vereinbart.

mehr

Familienbonus PLUS

Die im Ministerrat beschlossene neue Regelung des Familienbonus PLUS ist das größte Entlastungspaket für Familien in der Geschichte der zweiten Republik.

mehr

Das Regierungsprogramm für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer

Die neue Bundesregierung ist angelobt. Das Regierungsprogramm liegt vor. Viele wichtige Vorhaben – und vor allem ÖAAB-Schwerpunkte – konnten verankert werden. Die wir Ihnen hier präsentieren möchten.

mehr

Angleichung Arbeiter und Angestellte

 Wir brauchen ein stimmiges Gesamtkonzept, das mit den Vertretern von Arbeitnehmern und Arbeitgebern unter Bedachtnahme auf unterschiedliche Branchenstrukturen und die gewachsene Kollektivvertragslandschaft zu entwickeln ist. 

mehr

Gefordert. Erreicht. Dein Geld kommt ins Börsel!

Die Forderung des ÖAAB ist durchgesetzt! Die Steuerreform 2016 brachte den Österreicherinnen und Österreichern durchschnittlich 1.000 Euro mehr Geld im Börsel. Das soll auch so bleiben! Unser Ziel war die schleichende Steuererhöhung (kalte Progression) durch die Inflation zu stoppen.                               

mehr

Neu: Der automatischer Lohnsteuerausgleich

Für den „Lohnsteuerausgleich“ ist ab 2017 kein Antrag mehr nötig - zumindest wenn ohnehin nur die Pauschalbeträge in Anspruch genommen werden. Geringverdiener und Pensionisten sparen sich damit auch den Antrag auf Auszahlung der Negativsteuer: Auch sie wird ab der zweiten Jahreshälfte automatisch ausgezahlt. Wer zusätzliche Ausgaben absetzen möchte, muss aber weiterhin einen Antrag stellen.

mehr

Wiedereingliederungsteilzeit nach langem Krankenstand

Schwer erkrankten Arbeitnehmern soll die Rückkehr ins Arbeitsleben erleichtert werden. Wer sich nach einer schweren physischen oder psychischen Erkrankung noch nicht fit für einen vollen Berufseinstieg fühlt, kann künftig mit dem Arbeitgeber für maximal sechs Monate Teilzeitarbeit vereinbaren und erhält während dieser Zeit aliquot Krankengeld.  

mehr

Kinderbetreuungsgeldkonto ab 1. März 2017

Für Geburten ab 1. März 2017 gilt eine neue Rechtslage: Die derzeitigen vier Pauschalvarianten des Kinderbetreuungsgeldes (KBG) werden in ein sogenanntes KBG-Konto umgewandelt. Das einkommensabhängige Kinderbetreuungsgeld bleibt bestehen.

mehr

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos